Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.05.2017 - 12:01
Foto: Stephan Schätzl

Opel Crossland X: Der Peugeopel vom Saragossa- Band

13.05.2017, 07:31

Opel platziert den Crossland X knapp unter dem Mokka X - oder doch knapp darüber? In Sachen Preis und Länge liegt er drunter, atmosphärisch darüber; geht man nach den Aussagen der Opelaner, ist er einfach etwas ganz anderes.

Jedenfalls ist das erste Kind aus der Ehe zwischen Opel und PSA ein wohlgeratenes: Der Opel Crossland X steht auf der neuen, kleinen Konzern- Architektur, welche im Herbst auch den Citroen C3 Aircross und zu einem späteren Zeitpunkt den Nachfolger des Peugeot 2008 hervorbringen wird. Alle drei sollen von Opels Saragossa- Band laufen.

Wo gehört er eigentlich hin?

Nichts zu tun hat der 4,21 m lange Rüsselsheim- Spanier hingegen mit dem Mokka X, dem er in der Länge nur um 7 cm unterlegen ist. Mutig, eine neue Baureihe so knapp darunter zu platzieren, zumal auch der Preis (ab 16.890 Euro, Basisversion ab Herbst um 15.790 Euro) nicht wesentlich geringer ist. Warum machen sie es dann? Zunächst einmal kann es kaum ein Fehler sein, in DEM Boom- Segment schlechthin einen weiteren Trumpf auszuspielen. Die Unterschiede erschließen sich dann auf den zweiten Blick: Wo der Mokka den etwas gröberen Gesellen mit optionalem Allradantrieb und SUV- Gehabe gibt, spricht der immer frontgetriebene Crossland mehr die Feingeister an, die ein praktisches Design- Gefährt mit relativ viel Platz bevorzugen. Opel nennt ihn auch nicht SUV, sondern Crossover. Und das "X", das beide im Namen tragen? Ist so sinnvoll wie einst ein Plastikspoiler am Heck eines Opel Manta.

Außen wirkt der Opel Crossland X markant und schnittig, innen aufgeräumt mit wertigen Materialien, lediglich an den Türverkleidungen greift man teilweise auf Hartplastik.

Im gut sichtbaren Bereich sehr wertige Materialien
Foto: Stephan Schätzl

Grundsätzlich ist Opel ein guter Mix aus Touchscreen- Funktionen und echten Bedientasten gelungen. Die Platzverhältnisse sind beinahe opulent. Dank weit längsverstellbarem Lenkrad sitzen 1,90 m große Fahrer perfekt, vor allem auf den Ergonomie- Sitzen (Siegel "Aktion Gesunder Rücken"); ebenso Große reisen auch dahinter bequem. Der Kofferraum fasst 410 bis 1255 Liter, mit um 15 cm verschiebbaren Rücksitzen gehen sich hinten sogar 520 Liter aus. Umgeklappt ergibt sich mit doppeltem Boden eine ebene Ladefläche.

Das ganze Auto fühlt sich erwachsen an. Die Türen fallen satt ins Schloss, das Fahrverhalten ist komfortabel, aber präzise, auch schlechte Straßen werden glattgebügelt. Da stört nicht einmal, dass bei den Benzinmotoren nur Dreizylinder angeboten werden. Gut gedämmt und durchzugsstark hat sich das 130 PS starke Toptriebwerk in die Herzen der Tester gefahren, trotz der extrem langen Schaltwege des Getriebes kommt beinahe sportliche Fahrfreude auf (0- 100=9,1). Die gut abgestimmte Sechsgang- Automatik gibt es nur für den 110- PS- Benziner; der starke Diesel (120 PS) erwies sich als schwachbrüstig. Außerdem stehen ein 95- PS- Diesel sowie ein 81- PS- Benziner in der Liste.

Schon die Basisversion ist gut ausgestattet (Klimaanlage, Tempomat, Verkehrszeichenerkennung, E- Fensterheber etc.), darüber hinaus sind Schmankerl von Auto- Notbremse mit Fußgängererkennung über den automatischen Ein- und Ausparkassistenten und LED- Scheinwerfer bis zum Connectivity- Dienst OnStar erhältlich. Der (unsinnigerweise rein akustische) Spurhalteassistent ist serienmäßig - ebenso obligatorisch ist aber auch der 3- Sekunden- Druck auf die Abschalttaste. Gut gelöst: Die Höhe des optionalen Head- up- Displays lässt sich über echte Taten am Armaturenbrett einstellen.

Markteinführung im Juni - kurz vor der endgültigen Eheschließung zwischen Opel und dem PSA- Konzern.

Warum?

  • Viel Auto für relativ wenig Geld
  • Sehr erwachsenes Fahrverhalten

Warum nicht?

  • Lange Schaltwege
  • Automatik nur für den 110- PS- Benziner

Oder vielleicht …

… Renault Capture, Fiat 500X, Peugeot 2008 …

Redakteur
Stephan Schätzl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Jetzt Fan werden!
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum