Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 07:40
Foto: Instagram.com/winchesterkitchens

Aktuelle Küchentrends für jeden Geschmack

27.08.2017, 10:02

Kreative Materialkombinationen und mutige Farbkontraste, Industrieoptik und Landhausstil: Aktuelle Küchentrends bieten wirklich für jeden Geschmack etwas - auch optisch. Einzige Konstante inmitten der bunten Vielfalt: smarte Küchentechnik.

Trends kommen und gehen. Auch die große weite Wohnwelt ist Modeerscheinungen unterworfen, die mitunter doch recht kurzlebig sind. Zahlreiche Wohn- und Küchenmessen auf der ganzen Welt - von Mailand bis Ried im Innkreis - geben Einblick in die neuesten Entwicklungen der Branche und zeigen eindrucksvoll auf, wo der Fortschritt im Augenblick hingeht. Um aus der dichten Masse der Konkurrenz hervorzustechen, überbieten sich Hersteller an den Messeständen nicht selten mit Innovationen, die auch mal übers Ziel hinausschießen. Manche der ausgestellten Küchenlandschaften wirken geradezu abgehoben.

Macht nichts. Für Normalsterbliche sind diese avantgardistischen Vorzeigeküchen ohnedies nicht erschwinglich. Die zukunftsweisenden Luxusküchen sind aber auch gar nicht unbedingt dafür da, tatsächlich angeschafft zu werden. Sie können auch einfach nur als Inspirationsquelle dienen - für Leute, die gerade daran denken, ihre Küche neu zu gestalten. Das eine oder andere Detail, ganz auf Höhe der Zeit, lässt sich da bestimmt abschauen.

Viele Farben

Betrachtet man die Palette der aktuellen Trendfarben, offenbart sich ein bunter Mix aus jeder Menge Möglichkeiten. Zum einen sehen wir gedämpfte Töne ("Dusty Colors"), also matte Farben mit wenig Leuchtkraft. Die zurückhaltenden Grautöne können mit grünen, blauen, violetten oder braunen Farbelementen mannigfaltig kombiniert werden - die gestalterischen Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Die "staubigen" (engl. dusty) Farben harmonieren auch gut mit natürlichen Materialien wie Holz oder Stein, weshalb sie immer öfter in modernen Landhaus- und Industrie- Look- Küchen zu finden sind.

Knalleffekt

Das Kontrastprogramm zu den "Dusty Colors" liefern knallige Akzente, die in der Küche ihre fröhlichen Spuren hinterlassen: sonniges Gelb, leuchtendes Orange, feuriges Rot oder erfrischendes Grün. Der Farbton kann gar nicht laut genug sein. Es sind aber nur Akzente, die gesetzt werden - farbige Oberschränke hier, knallbunte Regale da.

Weil sich die schreienden Farben munter miteinander kombinieren lassen, entsteht auch bei diesem Trend ein weites Spielfeld für kreative Ausgelassenheit. Der Rest der Küche mag durchaus klassisch gehalten sein - in Weiß, Schwarz oder noblen Grautönen. In derart nüchternem Umfeld kommt das bunte Kontrastprogramm noch besser zur Geltung.

Blaues Wunder

Wenn es eine Farbe gibt, die derzeit in der Küche so richtig "in" ist, dann Blau. Wirklich neu ist das freilich nicht. Das Rad der Trends dreht sich regelmäßig weiter - und im Moment sind eben kühle "Wasserfarben" wieder einmal obenauf.

Es gibt aber auch ganz pragmatische Gründe: Blau passt nun einmal perfekt in die moderne Designerküche und kann sich auch in einem zeitgenössisch angehauchten Landhaus- Ambiente sehen lassen. Blaue Oberflächen erzielen sowohl in Matt, hochglänzendem Lack oder in Glas ihre beeindruckende Wirkung. Welche Teile aus der breiten Palette der Blautöne in die Küche einziehen, ist Geschmackssache. Von strahlend hell bis tief dunkel ist so ziemlich alles denkbar. Die Farbe Blau harmoniert wunderbar mit Weiß, aber auch mit Holz (egal ob hell oder dunkel) sowie mit Stein bzw. Beton.

Schwarz, matt, cool

Auch nobles Schwarz war zwischen den Küchenzeilen bereits vor einigen Jahren extrem angesagt. Allerdings mit einem entscheidenden Unterschied zu heute: Damals glänzten die Oberflächen, dass es nur so eine Freude war. Das neue Schwarz ist hingegen matt - und spiegelt damit den nüchternen Geist der Gegenwart wider. Richtig "cool" eben.

Optisch gute Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich mit Weiß, hellen Holztönen oder Betonoberflächen. Auch knallbunte Elemente können sich ins gediegen- schwarze Ambiente einschleichen und damit einem allzu kühlen Gesamteindruck entgegenwirken.

Auch haptisch ist das neue Schwarz ein Erlebnis. Die seltsam glatten Oberflächen fühlen sich gut an. Probieren Sie es aus, wenn Sie demnächst mit einer Küche in Matt- Schwarz in Berührung kommen.

Feiner Stein

Oberflächen aus Stein sind momentan sehr, sehr angesagt. Brauner und weißer Marmor, Schiefer, Granit oder Beton kommen besonders häufig zum Einsatz, Arbeitsplatten und Küchenfronten sind die bevorzugten Anwendungsgebiete. Die steinerne Optik verleiht jeder Küche einen Hauch von Noblesse. Ein freistehender Küchenblock wird gleichsam zum massiven Fels in der Brandung, zu einem zeitlosen Kochtempel. Sehr imposant!

Nicht immer wird dabei allerdings echter Stein oder Marmor verwendet. Oberflächen aus Stein- Dekor sind ebenfalls sehr beliebt. Die sind deutlich preisgünstiger, halten viel aus und sind leicht zu pflegen. Stein kommt in grifflosen, geradlinig gestalteten Küchen besonders gut zur Geltung. Schöne Kombinationen ergeben sich mit den (Nicht- )Farben Weiß, Schwarz oder Grau, ebenso mit dezenten Holztönen.

Glänzende Ideen

Natürliche Materialien wie Holz oder Stein sind in der Küche besonders gern gesehen. Auch Metalle liegen derzeit hoch im Kurs. Chrom und Edelstahl sind ohnehin Dauerbrenner, daneben sieht man jetzt immer öfter Spuren von Gold, Messing, Kupfer oder Bronze. Der metallische Look lässt sich vielseitig variieren und kommt an allen Ecken und Enden der Küche zum Einsatz: Front, Arbeitsplatte, Armaturen, Spüle oder bei den Griffen. Die häusliche Kocharena erhält so ihren ganz speziellen Glanz. Echtes Gold wird dabei naturgemäß nur in seltenen Fällen verwendet. Messing im goldigen Design tut's auch, und eine Oberfläche aus Kupfer sorgt für eine authentische Aura im Retro- Gewand. Daneben dürfen Lampen und verschiedene Accessoires im Metallic Look für zusätzliche Stimmung sorgen.

Metall ist geduldig und entfaltet in den unterschiedlichsten Umgebungen seine Wirkung. Neben Holz oder Beton, sowie im Zusammenspiel mit zahlreichen Farbtönen. Kupfer und Bronze mit Braun, Gold und Messing mit Schwarz oder Weiß. In einer Landhausküche muss man’s nicht übertreiben. Es genügen dezente Akzente - z.B. Griffe aus Metall.

Industrielle Revolution

Bei einer Küche im sogenannten "Industrial Style" kommen verschiedene Elemente mit industriell inspirierten Details zum Einsatz: Stahl, Kupfer, grobes Holz, geziegelte Wände, große Hängelampen, frei liegende Rohre usw. Durch die Küche weht der raue Charme einer alten Fabrik.

Die schicken Küchen im Industrie- Look gibt's in der härteren und in der sanfteren Variante. Heavy Metal und Softrock, wenn man so will. Sanfter wird es etwa dann, wenn nur einzelne Elemente im Industrial Style verwendet werden, z.B. um eine moderne Designerküche in Weiß optisch aufzuwerten.

Weiß und Schwarz, verschiedene Braun- und Grautöne sowie Dunkelblau sind die am häufigsten verwendeten Farben. Bei den Materialien dominieren Stahl, Holz, Beton - aber auch Fell und Leder, wenn's um die Accessoires geht.

Rauer Wind vom Land

Geschmacklich gar nicht allzu weit vom industriell angehauchten Ambiente entfernt liegt der Trend zur modernen, rauen Landhausküche. Traditionellerweise versprüht die Landhausküche ja eine sehr heimelige Atmosphäre. In ihrer zeitgenössischen Ausformung steht die Wohlfühlkomponente nicht mehr so stark im Vordergrund. Nüchterne Einflüsse konterkarieren die Landhausküchenromantik, teilweise mischen sich urbane Industrial- Style- Elemente in die rustikale Küchenlandschaft. Dunkle Farben mit Namen wie Carbongrau, Chocolate oder Navyblau sorgen für eine gewisse kühle Distanziertheit.

Alles Küche oder was?

Interessant zu beobachten, dass Küchenmöbel neuerdings auch in den übrigen Räumen des Hauses ihren Platz finden - gleichsam von der Küche aus die gesamte Wohnung erobern. Mehrere Hersteller bieten entsprechende Planungslösungen bereits an: Küchenregale als Wohnwände, TV- Sideboards oder Bücherkästen im Wohnzimmer, Anrichten plus Tisch im Esszimmer, Schränke und Regale im Arbeitsraum. Selbst im Badezimmer oder bei der Garderobe machen sich Küchenmöbel nützlich. In größeren Abstellräumen sowieso - Schranklösungen für Waschmaschine, Wäschekorb, Staubsauger & Co. kommen aus dem Küchenmöbelsortiment.

Die Sache hat einiges für sich: In den Katalogen der Küchenhersteller findet sich eine große Auswahl an Farben, Oberflächen und Griffen. Dementsprechend vielfältig sind die Gestaltungsmöglichkeiten. Kästen, Kästchen und Regale sind in allen erdenklichen Dimensionen erhältlich. Ein interessanter Aspekt ist zudem, dass sich auf diese Weise die gesamte Wohnung in einheitlichem Stil einrichten lässt. Das ist nicht jedermanns Sache - für Leute mit Hang zu einer  gewissen Harmonie aber wie geschaffen. Speziell ist’s auf jeden Fall. Noch ein Plus: Küchenmöbel sind generell äußerst robust. Eine Eigenschaft, die sich auch im Wohnzimmer oder im Arbeitsraum bezahlt macht.

Günther Kralicek, wohnkrone.at

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Immobilienbörse
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum