Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 15:54
Foto: thinkstockphotos.de

So wird Ihr Notebook zum Dauerläufer

26.07.2017, 17:00

Der Akku ist leer, nichts geht mehr. Ärgerlich. Damit es Ihnen beim Arbeiten mit dem Notebook oder Tablet unter Windows 10 nicht ähnlich ergeht, sollten Sie einen Blick in die Energieeinstellungen des Betriebssystems werfen.

Windows 10 bietet gleich mehrere Optionen, die Akkulaufzeit Ihres Geräts entscheidend zu verbessern. Hier die wichtigsten:

Verringern Sie die Anzeigedauer Ihres Bildschirms bei Inaktivität

Gehen Sie dafür über die Start- Taste in die Einstellungen und wählen Sie unter "System", "Netzbetrieb und Energiesparen" im Punkt "Im Akkumodus ausschalten nach" eine kürzere Zeitspanne aus.

Reduzieren Sie die Helligkeit des Bildschirms

Gehen Sie abermals in die System- Einstellungen, wählen Sie "Bildschirm" und deaktivieren Sie (falls angezeigt) den Eintrag "Helligkeit automatisch an veränderte Lichtverhältnisse anpassen", um anschließend per Schieberegler die gewünschte Helligkeit festzulegen.

Verringern Sie die Zeit, bis der Computer in den Energiesparmodus wechselt

Wählen Sie in den System- Einstellungen "Netzbetrieb und Energiesparen" aus und geben Sie anschließend unter "Im Akkumodus wechselt der PC in den Energiesparmodus nach" eine kürzere Zeitspanne aus.

Foto: thinkstockphotos.de

Klappen Sie den Deckel zu

Die meisten Laptops können automatisch in den Energiesparmodus wechseln, wenn der Deckel geschlossen wird. Wählen Sie dafür unter "Netzbetrieb und Energiesparen" in den System- Einstellungen den Punkt "Zusätzliche Energieeinstellungen" aus und legen Sie anschließend unter "Auswählen, was beim Zuklappen des Computers geschehen soll" ihre Präferenz fest.

Drücken Sie einfach den Netzschalter

Bei den meisten Computern können Sie durch Drücken der Ein/Aus- Taste den Bildschirm ausschalten, den PC herunterfahren, in den Energiesparmodus oder den Ruhezustand wechseln. Um auszuwählen, was beim Drücken des Netzschalters geschehen soll, wählen Sie unter "Netzbetrieb und Energiesparen" in den System- Einstellungen den Punkt "Zusätzliche Energieeinstellungen" und anschließend "Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll".

Lassen Sie den PC in den Ruhezustand wechseln, wenn er nicht verwendet wird

Wenn der PC im Akkubetrieb läuft, wechselt er zuerst zu einer bestimmten Zeit des Tages in den Ruhezustand. Nach ein paar Tagen erkennt er, zu welcher Zeit Sie den PC in der Regel verwenden. Um Energie zu sparen, wechselt er dann in den Ruhezustand, wenn Sie ihn nicht verwenden. Um diese Option zu verwenden, wählen unter "Netzbetrieb und Energiesparen" den Punkt "Energie sparen, wenn mein Gerät bemerkt, dass ich abwesend bin". (Diese Option ist nicht auf allen PCs verfügbar und hängt von der PC- Hardware und vom Hersteller ab.)

Foto: thinkstockphotos.de

Erstellen Sie einen Energiesparplan

Wählen Sie unter "Netzbetrieb und Energiesparen" in den System- Einstellungen den Punkt "Zusätzliche Energieeinstellungen" und anschließend "Energiesparplan erstellen" aus. Wählen Sie "Ausbalanciert" oder "Energiesparmodus" (nicht "Höchstleistung") aus, geben Sie einen Plannamen in das Feld ein (optional) und wählen Sie dann Weiter aus. Wählen Sie die Bildschirm- und Ruhezustandoptionen und anschließend "Erstellen" aus.

Optimale Nutzung des Akkus bei der Wiedergabe von Videos

Gehen Sie über die System- Einstellungen zum Punkt "Akku" und wählen Sie anschließend "Optimieren der Akkulaufzeit" für "Beim Ansehen von Filmen und Videos im Akkubetrieb" aus. Sofern aktiviert, werden HDR- Videos als sogenannte SDR- Videos (Standard Dynamic Range) wiedergegeben, sobald das Notebook oder Tablet nicht an das Stromnetz angeschlossen ist.

Wählen Sie einen dunklen Hintergrund oder ein dunkles Design aus

Wählen Sie für Hintergründe über die "Start"- Taste, "Einstellungen", "Personalisierung" und dann "Hintergrund" und wählen Sie dann ein dunkles Bild oder eine dunkle Farbe aus. Für ein dunkles Design wählen Sie analog unter "Personalisierung", "Designs", "Designeinstellungen" eine entsprechende Vorlage aus.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum