Foto: GEPA, thinkstockphoto.de

Deutschland und Türkei nominieren denselben Kicker

18.05.2017, 09:54

Große Verwirrung um Kerem Demirbay: Der Hoffenheim- Star wurde am Mittwochvormittag für die türkische Nationalmannschaft nominiert. Kurz darauf stand er auch im DFB- Kader für den Confed Cup. Auf der Homepage von Hoffenheim stellte er nach dem Nominierungschaos klar: "Ich habe mich entschieden, für Deutschland zu spielen!" Im Video oben sehen Sie den glanzvollen 5:3- Sieg von Demirbay und seinen Hoffenheimer Kollegen gegen Bremen am vergangenen Liga- Wochenende!

Wie konnte es überhaupt so weit kommen, dass zwei Nationalmannschaften denselben Spieler nominieren? Laut dem türkischen Verband TFF hat Demirbay erst vor Kurzem zugesagt, für die Türkei spielen zu wollen: "Meine Familie kommt aus der Türkei, und ich fühle mich türkisch. Deshalb will ich statt für die deutsche künftig für die türkische Nationalmannschaft spielen. Ich verstehe die Konsequenzen dieses Wechsels und weiß, dass er endgültig ist", wird er in dem Schreiben zitiert. Nun klärte auf: "Ich wollt nur prüfen, ob für mich überhaupt die Möglichkeit bestand, für die Türkei zu spielen - und habe das Schreiben dann leichtsinnigerweise ohne inhaltliche Prüfung unterschrieben".

Foto: GEPA, thinkstockphoto.de

Der Hoffenheim- Star sieht seine Zukunft im DFB- Team. Seine Freude über die Nominierung von Deutschland- Coach Joachim Löw war riesig: "Für mich ist klar, dass ich der Einladung folge und für mich ein Traum in Erfüllung geht. Ich habe mich entschieden, für Deutschland zu spielen, da ich hier geboren wurde und aufgewachsen bin und mich auch mit der deutschen Nationalmannschaft identifiziere. Als der Anruf kam, konnte ich es zuerst gar nicht richtig glauben."

Löw war über die Entscheidung des Bundesliga- Kickers hocherfreut: "Er hätte auch für die Türkei spielen können. Aber ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat!"

Hier im Video stellt Löw seine Kader- Neulinge vor:

Video: SID

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum