Foto: APA/Robert Jäger

Ramazan Özcan beendet Karriere im Nationalteam

13.03.2017, 13:53

Knalleffekt im österreichischen Nationalteam: Torhüter Ramazan Özcan beendet seine ÖFB- Karriere! Der 32- Jährige von Bayer Leverkusen (im Video oben sehen Sie die Highlights von Leverkusens 1:1 gegen Bremen am Freitag) nannte in einer Verbandsaussendung familiäre Gründe als ausschlaggebend.

Der Vorarlberger,  in Leverkusen  Ersatzmann, wäre aufgrund der Verletzung von Stammtorhüter Robert Almer  auch für das nächste WM- Qualifikationsspiel am 24. März in Wien gegen Moldawien ein Thema gewesen. Durch Özcans Absage ist das ÖFB- Team auf der Torhüter- Position nun dünn aufgestellt. Neben Altachs  Andreas Lukse  und Frankfurt- Ersatzgoalie Heinz Lindner  wird noch ein dritter Keeper gesucht. Teamchef Marcel Koller  gibt seinen Kader für das Moldawien- Spiel am Dienstag bekannt.

Foto: APA/Robert Jäger

Özcan will "Fokus auf meine Familie" richten

"Ich bin sehr stolz, neun Jahre Teil des Nationalteams gewesen zu sein. Dabei zählen nicht nur die Teilnahmen an der EURO 2008 und der EURO 2016 zu den ganz speziellen Highlights meiner Teamkarriere, sondern auch die enorme sportliche Entwicklung der Mannschaft in den vergangenen Jahren", sagte Özcan zu seiner Entscheidung. "Aus privaten Gründen ist es für mich nun an der Zeit zurückzutreten und den Fokus auf meine Familie zu richten."

Foto: GEPA

Teamchef Koller bedauert den Abschied von Özcan. "Der Rücktritt von Rambo ist schade, aber diese Entscheidung gilt es zu respektieren", betonte Koller. "Er war ein wichtiger Teil im ÖFB- Team, hat im Training immer das Maximum abgerufen, Vollgas gegeben und offen seine Meinung vertreten. Ich danke Rambo für den Einsatz, er hat seine Sache sehr gut gemacht."

Foto: GEPA

Kurz vor EURO 2016 zu Bayer Leverkusen gewechselt

Özcan hat in seiner Karriere zehn Länderspiele für das ÖFB- Team absolviert, sein letztes im November zu Hause gegen Irland (0:1). Im vergangenen Sommer hatte Özcan kurz vor dem EM- Start bei Leverkusen angeheuert. Sein Vertrag beim deutschen Spitzenklub, bei dem er als Ersatz von Bernd Leno fungiert, läuft bis 2019. Zuvor war der Vorarlberger mit Ingolstadt  als Stammtorhüter in die deutsche Bundesliga aufgestiegen. Davor war Özcan in Österreich unter anderem bei Red Bull Salzburg  engagiert.

Foto: GEPA

"Für die laufende WM- Quali drücke ich fest die Daumen"

Sein Rücktritt in der laufenden WM- Qualifikation kommt überraschend. Nach dem Lehrgang Ende März geht es für das ÖFB- Team im Rennen um die WM- Teilnahme 2018 in Russland am 11. Juni mit einem Auswärtsspiel in Irland weiter. "Ich möchte mich sowohl bei den Spielern als auch beim Trainer- und Betreuerteam und beim ÖFB herzlich für ihren Einsatz und die schöne Zeit bedanken", sagte Özcan. "Für die laufende WM- Qualifikation wünsche ich den Jungs alles Gute und drücke fest die Daumen."

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum