Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.07.2017 - 04:46
Foto: thinkstockphotos.de

Mit Bewegung den Gewichtsstillstand überwinden

10.05.2017, 14:03

Während einer Abnahme tritt oft auch einmal der Zeitpunkt ein, an dem kurzfristig nichts mehr geht. Man nimmt zwar nicht zu, doch auch mit der Abnahme will es nicht mehr so recht klappen. Mit erhöhter körperlicher Aktivität kann der Gewichtsstillstand jedoch überwunden werden. Bewegung verbrennt Kalorien und kann den Verlust fettfreier Muskelmasse beim Abnehmen minimieren.

Mit den folgenden Tipps sagen Sie dem Gewichtsstillstand den Kampf an:

  1. Ausdauertraining, wie rasches Gehen oder Radfahren, verbraucht Kalorien.
  2. Krafttraining vermindert den Abbau fettfreien Muskelgewebes, erhöht den Energieverbrauch und kurbelt den Stoffwechselumsatz an.
  3. Auch die Einlagerung von Flüssigkeit, zum Beispiel durch hohe Natriumzufuhr (salzreiche Ernährung) oder in den Tagen vor der Menstruation, kann zu einem Gewichtsstillstand beitragen. Forschungsergebnisse deuten auch darauf hin, dass bei Adipositas die gebundene Flüssigkeitsmenge steigt und dass dieses Ungleichgewicht im Flüssigkeitshaushalt auch nach dem Abnehmen bestehen bleibt.
  4. Allerdings ist der Flüssigkeitshaushalt von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich. Es gibt Berichte darüber, dass weniger Flüssigkeit eingelagert wird und ein Gewichtsstillstand leichter überwunden werden kann, wenn man mehr Wasser trinkt und mehr Sport betreibt. Für diese Empfehlung fehlen jedoch die wissenschaftlichen Beweise.

Tempowechsel

Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper an ein immer gleiches Ausdauer- oder Krafttraining. Die Organe, die am Sauerstofftransport beteiligt sind, also Lunge, Herz, Muskeln und Blutgefäße, arbeiten effizienter und müheloser. So atmen die Lungen pro Atemzug mehr Luft ein und aus, und man muss beim Sport nicht mehr so viel keuchen; das Herz pumpt pro Schlag mehr Blut, so dass die Herzfrequenz sinkt; das Blut wird effizienter an die Muskeln verteilt. Dadurch wird weniger Energie für das gleiche Maß an Bewegung aufgewandt und man nimmt langsamer oder gar nicht mehr weiter ab. Wenn man nun seine übliche Form der Bewegung länger oder intensiver betreibt, können wieder mehr Kalorien verbrannt werden. Auch ein Umstieg auf eine neue oder der Wechsel zwischen zwei verschiedenen Aktivitäten kann verhindern, dass die Muskeln sich zu sehr an eine Art des Trainings gewöhnen.

Viele weitere wertvolle Tipps zur kalorienbewussten Ernährung, zum Abnehmen oder was bei einem Stillstand zu tun ist, erhalten Sie auch in jedem Weight Watchers Kurs in Ihrer Nähe. Als weltweit größter Anbieter von Gewichtsmanagement- Programmen ist Weight Watchers in 23 Ländern präsent. Österreichweit gibt es rund 300 Treffen , in denen erfahrene Coachs die Teilnehmer auf dem Weg zum Wunschgewicht begleiten.

Neben den Treffen bestehen mit dem Weight Watchers Fernkurs, Weight Watchers At Work und dem Einzelcoaching weitere Möglichkeiten, das Programm zu nutzen. Mit den neuen Broschüren "Dein Kickstart" und "Deine Genusswoche" ist Abnehmen jetzt noch leichter und sorgt für noch bessere Erfolge. Der Easy Pass ist die neue, moderne Form der Teilnahme. Damit stehen dir alle WW- Angebote zum besten Preis zur Verfügung: unbegrenzte Teilnahme an allen WW Treffen, gratis Nutzung der österreichischen WW- App sowie exklusive Produktangebote in den Treffen. Die Wochengebühr beträgt für Easy Pass Mitglieder nur 18 Euro (Mindestbuchung drei Monate), anstatt 21 Euro im Einzelkauf. Für junge Menschen im Alter von 10 - 23 Jahren beträgt die Wochengebühr nur 11 Euro. Bis zum 4. Juni 2017 entfällt die Einschreibgebühr in der Höhe von 33 Euro. Weight Watchers Produkte wie Lebensmittel und Kochbücher sind im Online- Shop  erhältlich sowie in den Kurszentralen Wien, Linz, St. Pölten und Innsbruck und an jedem Kursort in ganz Österreich. Nähere Infos HIER  oder unter der Nummer 01 532 53 53.

Promotion
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum