Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.03.2017 - 22:36
Gelb, royales Blau, Grasgrün, Pink und Orange gelten als heiße Trendfarben für 2017.
Foto: Viennareport, instagram.com/louisvuitton, katespadeny

Neues Jahr, neue Mode: Frische Looks für 2017

30.12.2016, 15:00

Im Jänner steht alles auf Neuanfang. Das Jahr beginnt von Neuem, die guten Vorsätze stehen. Wie wäre es 2017 eigentlich damit, etwas modemutiger zu werden und neue Looks und Farben auszuprobieren? Die kommenden Trends laden jedenfalls dazu ein, einige Teile aus dem Kleiderschrank auszusortieren und seiner Garderobe einen ganz neuen Anstrich zu verpassen.

Farbenfroh: Neue Töne von Pantone

Neue Farben braucht die Mode - und das Trendforschungsunternehmen Pantone liefert mit seinem Color Report jedes Jahr zuverlässige Ideen. Die aktuellen Töne für Frühjahr und Sommer sind wieder wunderbar farbenfroh und naturnah.

Kate strahlte schon 2016 in Sonnengelb.
Foto: AFP

"Eines der Dinge, die wir in diesem Jahr gesehen haben, ist ein neues Verständnis der Fantasie, in welcher Farbe in einem anderen Kontext als dem traditionellen auftaucht", erklärt Leatrice Eiseman, Geschäftsführende Direktorin des Pantone Color Institute, die Zusammenstellung. Der Color Report 2017 orientiert sich an den Farben der Natur und eröffnet damit ein breites Spektrum an Emotionen und Gefühlen. Weg mit der grauen, dunklen Wintermode - her mit den knalligen Pantone- Teilen!

Welche (Pantone- )Nuance soll es also sein? Frische Farbe in die Frühlingsgarderobe bringen beispielsweise das warme Gelb "Primrose Yellow", das leuchtende Orange "Flame", das satte "Pink Yarrow" und das frische "Greenery", doch auch ruhigere (Nude- )Töne sind dabei. Welche dieser Nuancen sich wohl als Favorit durchsetzt und zur heißbegehrten "Farbe des Jahres" gekürt wird?

Weit und breit

Gute Nachrichten: Nächsten Sommer muss keine Fashionista in hautengen Tops schwitzen. Mit luftiger, bequemer Kleidung wird die heiße Jahreszeit doch gleich viel schöner! Gut, dass viele Designer das auch so sehen: Dolce & Gabbana, Nike und Trussardi sind nur einige Beispiele, die ihren Models weite Hosen, lockere Shirts oder auch mal einen exotischen Kaftan auf den Leib schneiderten. Selbst die Glockenärmel bei Fendi und Roberto Cavalli waren alles andere als einengend - und sorgen für erfrischendes Sixties- Feeling.

Back to the … Past!

Allgemein setzt die kommende Mode auf Altbewährtes: 2017 ist der richtige Zeitpunkt, um modisch in die Vergangenheit zu reisen und frühere Trends mit neuen Looks zu kombinieren! Auf der Mercedes- Benz Fashion Week waren auf den Laufstegen Frisuren aus den 40er- Jahren zu sehen, Hüte aus den Sixties und sogar modern interpretierte Teile aus Zeiten der alten Griechen und Römer.

Lena Hoschek
Foto: APA/AFP/dpa/JORG CARSTENSEN

Nicht ganz so lange her, jedoch schon alt genug, um sie wieder aufstehen zu lassen, ist die verrückte 90er- Mode. Dabei setzen Designer wie Dior Homme und Rick Owens bei ihren neuen Kollektionen vor allem auf dunkle Grunge- Mode. Ob Hochwasserhosen, Plateauschuhe und Spaghettiträger wirklich wieder Trend werden? Auch der altbewährte Hoodie hat das Zeug, das neue Lieblingsteil der Saison zu werden.

Passend zum 90er- Look können dann entsprechende Stylings ausprobiert werden: Knallblauer Lidschatten für die Augen oder matte, dunkle Töne für die Lippen sind im nächsten Jahr der letzte Schrei.

Training Day: Fitness als Lifestyle- Trend

Alle Jahre wieder lautet der Top- Vorsatz an Silvester: Im nächsten Jahr wird endlich wieder mehr Sport getrieben! Zwar lässt die Motivation dann meist schon am 1. Jänner deutlich nach, doch tollen Fitness- Input gibt es 2017 allemal! Sportlichkeit ist trendy wie nie - fast jeder scheint einen "Healthy Lifestyle" zu leben. Dieser ist übrigens auch auf dem Catwalk angesagt wie nie: Der Athleisure- Trend erfreut Fashionistas mit sportlichen Hosen, bequemen Sneakers, bauchfreien Tops und allgemein Ripp- Strick und Reißverschlüssen.

Als Lieblingsteil kristallisiert sich dabei die Blouson- Bomberjacke heraus, die in unterschiedlichen Varianten daherkommt: mit Stickereien, hübschem Blumendruck, frechen Rallye- Streifen oder einfarbig. Kombiniert werden kann sie sowohl mit dem femininen Plisseerock als auch einem Overall oder einer engen Jeans. Fitness wird 2017 also wirklich großgeschrieben - und wenn es nur modisch ist ...

30.12.2016, 15:00
fashionpress.de/dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum