Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.06.2017 - 15:54
Die Tätowiererin Sydney Dyer bietet die falschen Sommersprossen schon an.
Foto: instagram.com/sydneydyertattooer

Pippi- Look: Jetzt werden Sommersprossen tätowiert

13.03.2017, 13:40

Sie ist die Heldin unserer Kindheit und wird jetzt zum absoluten Styling- Vorbild für viele Frauen: Pippi Langstrumpf. Doch nicht die zwei frech abstehenden Zöpfe oder die Ringelsocken sind es, die Fashionistas verrückt machen, sondern die Sommersprossen des kecken Mädchens. Und die werden jetzt nicht mehr nur aufgemalt, sondern sogar tätowiert.

Sommersprossen à la Pippi Langstrumpf sind wieder in. Und während vor einiger Zeit noch Videos das Internet fluteten, in denen eine Anleitung für das Aufmalen der frechen Pünktchen auf Nase, Wangen und Stirn gegeben wurde, ist das vielen Frauen heute nicht mehr genug. Sie wollen, dass die süßen Pünktchen ihren Gesichtern permanent den kindlichen Charme verleihen.

Daher macht sich jetzt ein neuer Trend breit, und zwar das sogenannte Freckling. Dafür geht man nicht zur Make- up- Artistin, sondern ins Tattoostudio - oder zur Kosmetikerin - des Vertrauens. Da werden dann semi- transparente Tattoos ins Gesicht gestochen. Halten sollen die "Fake- Freckles", also die falschen Sommersprossen, bis zu drei Jahre.

Angeboten wird diese Prozedur zum Beispiel schon in Kanada. Das Tattoostudio von Sydney Dyer zeigt auf seiner Instagram- Seite, wie das Ergebnis aussehen kann.

Und auch Gabrielle Rainbow aus Montreal verrät im Interview mit "Newsbeauty", warum sie als Tätowiererin das "Freckling" bereits anbietet. Sie sei nicht auf einen Trendzug aufgesprungen, sondern durch eine Freundin auf die Idee gekommen, die es leid war, sich täglich ihre Sommersprossen aufzupinseln. "Bevor ich sie tätowierte, habe ich es an mir selbst ausprobiert", erklärt sie.

Doch ganz so ungefährlich ist der neue Trend freilich nicht. Nicht nur, dass falsche Sommersprossen nicht jedem Typ passen, können auch gesundheitliche Probleme auftreten. Zum Beispiel, wenn der Tätowierer zu tief sticht oder nicht die richtige Farbe verwendet. Dann kann es besonders bei den empfindlichen Hautstellen rund ums Auge zu Allergien kommen. Generell muss man nach dem Stechen aber mit Schwellungen rechnen, die laut Rainbow wie "Bienenstiche" sind. "Aber die Schwellung geht innerhalb weniger Stunden zurück und es bleiben niedliche, frische Sommersprossen." In den darauffolgenden Wochen wirken diese dann laut Expertinnen auch immer natürlicher, da die Farbe leicht verblasst.

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum