Foto: GEPA / Video: SKY

Ferrari- Boss: "Wir werden von Mercedes gefürchtet"

10.05.2017, 13:19

Am Muttertag am kommenden Sonntag steht auch der Europa- Auftakt der Formel 1 in Spanien an. Viele Teams reisen mit komplett überarbeiteten Boliden an. An der Hierarchie mit Ferrari und Mercedes und ihren Cheffahrern Sebastian Vettel und Lewis Hamilton an der Spitze wird sich kaum etwas ändern. Vettels oberster Boss, Fiat- Chrysler- Konzernchef Sergio Marchionne, ist schon jetzt mächtig stolz. Im Video oben sehen Sie die Highlights des jüngsten GP von Russland!

"Ferrari ist wieder konkurrenzfähig und wird von unseren Konkurrenten, den 'Deutschen in Stuttgart', gefürchtet", verkündete Marchionne stolz vor Finanzanalysten mit einem kleinen Seitenhieb auf das Weltmeister- Team Mercedes. In dem Zweikampf halten beide in der laufenden Saison bei zwei Siegen.

Foto: GEPA

Vettel: "Nichts ist selbstverständlich"

Sein Angestellter Vettel gab sich da vorsichtiger. "Ich denke, dass wir mehr oder weniger das Maximum herausgeholt haben", meinte der WM- Spitzenreiter und zweimalige Saisonsieger zum bisherigen Verlauf. "Nichts ist selbstverständlich", mahnte der Vierfach- Weltmeister aus Deutschland. "Barcelona ist wieder ein anderes Rennen, und wir haben noch viele Rennen in diesem Jahr."

Neue Teile und Upgrades

Der Große Reis von Spanien am Sonntag (14.00 Uhr/ORF eins, RTL, Sky) in Montmelo in der Nähe der katalanischen Metropole wird allerdings mit besonderer Spannung erwartet. Traditionell haben die Teams bei der Reise nach Barcelona zum Start in die Europa- Saison etliche neue Teile und Upgrades für ihre Autos im Gepäck.

Foto: Copyright 2017 The Associated Press. All rights reserved.

Spannung pur

Vettel (86 Punkte) reist mit 13 Zählern Vorsprung auf Mercedes- Star Hamilton (73) nach Spanien, das Finnen- Doppelpack Bottas (63) und Räikkönen (49) folgt Hamilton auf den Plätzen drei und vier. In der Konstrukteurs- Wertung liegen die "Silberpfeile" (136) gerade einmal einen Punkt vor der Konkurrenz aus Italien.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum