Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 00:23
Foto: EPA/Victor Lerena

Guns N' Roses: Mit Vollgas durch die Nacht

09.06.2017, 17:00

Die US- Kultrocker Guns N' Roses beweisen auf ihrer Europa- Tour, dass sie sich die lange Wartezeit auf die Reunion gelohnt hat. Die "Krone" war live dabei im Züricher Letzigrund Stadion, als Axl Rose und Co. eine fast dreistündige Performance der Extraklasse ablieferten.

"Not In This Lifetime" haben sie ihre Tour getauft, und nicht in diesem Leben hätte man geglaubt, dass Guns N' Roses je wieder so glorios wie einst durch die Lande rocken würden. Doch hier sind sie - so feurig wie in ihren guten, alten Zeiten. Nach mehr als 70 Konzerten in Amerika sind die einstigen Weggefährten Axl Rose, Slash und Duff McKagan längst wieder zu einer Einheit zusammengewachsen - und beweisen, dass die "Paradise City" des Rock genau dort liegt, wo sie gerade aufschlagen.

Diese Woche war das u. a. im Letzigrund Stadion in Zürich, wo die "Krone" mit 50.000 Fans und den gar nicht alten Herren mit Vollgas durch die Nacht rocken durfte. Vor allem Axl Rose, der lange mit seinen Drogenexzessen zu einer Persiflage seiner selbst wurde, fegt mit neuer Lebensenergie durch die fast dreistündige Mega- Show. Seine prägnante Stimme sitzt bei jedem noch so hohen Ton - und macht vor allem die alten Hits wie "Welcome To The Jungle", "You Could Be Mine", "Sweet Child O' Mine" u.v.m. zu einem echten Vergnügen - ein lebendiges Stück Rockgeschichte, auf das die frenetisch jubelnden Fans viel zu lange verzichten mussten.

Slash, immer noch gut versteckt hinter Wallehaar, Zylinder und Sonnenbrille, lässt dazu die Gitarre singen, wie nur er es kann. Und die großen Balladen wie "November Rain" und "Don't Cry" treiben sogar den härtesten Rockern im Publikum die Tränen der Rührung in die Augen. Zum Abschluss ließ Axl auch noch ein AC/DC- Cover anklingen - "Whole Lotta Rosie", für sein kürzlich verstorbenes Hündchen namens Rosie, wie er bekennt. In jeder harten Rockerseele steckt eben ein weicher Kern. Und dann entlassen sie die Fans in die "Paradise City" - was für ein Abend!

Am 10. Juli machen sie im Wiener Ernst- Happel- Stadion Station - es gibt noch Resttickets unter www.ticketkrone.at .

Redakteurin
Franziska Trost
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum