Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 15:56
Drohen im Falle einer FPÖ-Regierungsbeteiligung wieder Szenen wie diese?
Foto: APA/HERBERT P.OCZERET, Andi Schiel, krone.at-Grafik

Radikale Linke drohen FPÖ mit "Kreativ- Demos"

11.09.2017, 08:28

Knapp fünf Wochen sind es noch, ehe die Österreicher bei der Nationalratswahl aufgerufen sind, von ihrem demokratischen Recht Gebrauch zu machen. Doch schon jetzt formieren sich radikal- linke Gruppierungen, um gegen eine mögliche FPÖ- Regierungsbeteiligung mobilzumachen, und drohen mit Kreativ- Demos. "Wir werden Widerstand gegen die Angelobung einer Regierung mit FPÖ- Beteiligung leisten", heißt es in einem Web- Aufruf unter dem Motto "Tag X".

Mit "Tag X" meinen die Betreiber der Homepage den Tag der möglichen Angelobung einer FPÖ- Regierung bzw. -Regierungsbeteiligung. Man wolle dabei die "unversöhnliche Ablehnung gegenüber der Partei" kundtun - und zwar mit einem "entschlossenen und lautstarken Protest".

Foto: "Krone"

Aufruf zu "zivilem Ungehorsam"

Zudem wird auf der Webseite Stimmung gemacht und auch zu gefährlichen bzw. illegalen Handlungen aufgerufen, denn man solle jedenfalls "auch mit Mitteln des zivilen Ungehorsams" vorgehen. "Gehen wir am Tag X gemeinsam auf die Straße", heißt es, und "zeigen wir auf vielfältige und kreative Weise unsere Kritik an diesen Zuständen und der FPÖ als Zuspitzung der Zustände", schreiben die Urheber, darunter die Plattform Radikale Linke und Antifaschistische Aktion.

Foto: "Krone", krone.at-Grafik, APA/HERBERT P.OCZERET

Stärkung unentschlossener Wähler?

Dass derartige Proklamationen zu möglicherweise gewalttätigen Ausschreitungen führen können, scheint die Verfasser kaum zu stören. Zudem dürften derartige Drohungen in Richtung der FPÖ wohl gerade jene Wähler mobilisieren, die derzeit noch zwischen Freiheitlichen und einer anderen Partei wanken. Diese könnten sich nun erst recht für eine blaue Regierungsbeteiligung starkmachen. Aufrufe wie dieser sind jedenfalls demokratiepolitisch höchst fragwürdig.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum