Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 05:37
An der eingekreisten Stelle fand der Bergretter den Leichnam.
Foto: Zoom Tirol

Vermisster wurde nach Monaten tot gefunden

11.08.2017, 07:40

Leichenfund im Tiroler Unterland: Ein Mitglied der Bergrettung Kramsach hat am Mittwochvormittag im Rofangebirge zufällig eine männliche Leiche entdeckt. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um den Radfelder Alpinisten Thomas K. (48), der seit November 2016 als vermisst gilt. Das Obduktionsergebnis ist noch ausständig.

Der Bergretter war privat unterwegs, als er in unwegsamem Gelände die sterblichen Überreste eines Mannes entdeckte - im Nahbereich der Bergrettungshütte oberhalb des Zireiner Sees und abseits des Schafsteigs. Vieles deutet darauf hin, dass es sich bei der Leiche um den Radfelder Thomas K. (48) handelt, der seit 14. November 2016 als vermisst gilt.

"Zum einen hat der Bergsteiger in der Nähe der Leiche einen Rucksack entdeckt, in dem sich Dokumente der vermissten Person befinden", heißt es vonseiten der Polizeiinspektion Kramsach, zum anderen hatte der Abgängige am Tag seines Verschwindens sein Fahrzeug - einen schwarzen Mercedes - auf dem Parkplatz der Sonnwendjochbahn abgestellt, bevor er sich auf den Weg gemacht hatte.

Das Rofangebirge in Tirol
Foto: Sebastian Räuchle

Obduktionsergebnis soll Licht ins Dunkel bringen

Die endgültige Gewissheit soll eine Obduktion bringen. "Mit dem Ergebnis ist erst in ein paar Tagen zu rechnen", erklärt Polizeisprecher Stefan Eder und ergänzt: "Da die Leiche schon stark verwest ist, müssen die Gerichtsmediziner einen DNA- Abgleich machen und das dauert einfach seine Zeit." Auch die genaue Todesursache soll im Zuge der Obduktion geklärt werden.

Große Suchaktion blieb ohne Ergebnis

Was war Mitte November genau geschehen? Nachdem Thomas K. nicht mehr von einer Bergtour nach Hause zurückkehrte, wurde er am Abend von seiner Familie als vermisst gemeldet. Noch in derselben Nacht wurde eine groß angelegte Suchaktion mit Hubschrauber und Hunden gestartet, die jedoch ergebnislos abgebrochen werden musste. Am Tag darauf wurde die Suche dann fortgesetzt, doch die Einsatzkräfte fanden den 48- jährigen Alpinisten nicht - bis Donnerstag.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum