Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 21:04
Foto: flickr.com/harrypammer/

Sonne, See und Steppenwind

31.08.2017, 07:32

Auf einer der schönsten Radrouten Europas lassen sich pannonische Impressionen zwischen Podersdorf, Rust, Mörbisch oder Purbach besonders idyllisch "erfahren".

Illmitz, 10 Uhr: Unsere Mädels Kathi und Sophie sind bereit für die "Tour de Neusiedl". 122 Kilometer rund um den See. Wir treffen uns in der Hölle. Einer der tiefsten Landstriche in unserem Land - der wirklich so heißt.

Der Begriff kommt eigentlich vom Mittelhochdeutschen Begriff "Helja" erfahren wir. Ebenso wie andere amüsante Seewinkel- Geheimnisse. So werden etwa die Menschen aus Apetlon wegen ihrer Aussprache als "Südfranzosen" gehandelt. Die Bewohner von Wallern gelten als "Salathasen". Die Illmitzer als "Rohrwölfe". Und die aus St. Andrä sind echte "Zeiselbären". Genug Geschichte(rln). Serengeti- Sonne heizt gnadenlos ein. Bringt die Sommerluft im Seewinkel zum Flimmern. Büffel grasen in der Ferne. Wildpferde wiehern.

Foto: flickr.com/silkebaron

Wir starten im Nationalpark Neusiedler See, in dem 350 verschiedene Vogelarten beobachtet werden können. Auf verschiedenen Aussichtstürmen laden folierte Mappen zu Erkundungen über den mittlerweile 300 Quadratkilometer großen grenzüberschreitenden Nationalpark, der bereits 1993 gegründet wurde, ein. Unsere Mädels radeln tapfer weiter, (Steppen- )Wind im Rücken. Auf dem vermutlich schönsten Radweg unseres Landes, der vom Deutschen Fahrradclub (ADFC) als einziger in Österreich zur "Rad- Reise- Region" erhoben wurde. Zudem gilt der 5- Sterne- Radweg über zwei Länder auch als bestbewerteter.

Foto: flickr.com/silkebaron

In Podersdorf beim legendären Leuchtturm darf kurz eingetaucht werden in dem See. Badewannentemperaturen. Weiter geht’s nach Neusiedl. Dort ein kurzer Einkehrschwung bei Hans Preschitz. Winzer aus Leidenschaft. In seinem schattigen Innenhof gilt es, prachtvolle Oleander zu bewundern, üppige Brettljausen und kalte Gspritzte zu genießen. Seitenwechsel.

Podersdorf
Foto: flickr.com/harrypammer

Es geht rüber ans Westufer. Weniger Sportliche können auch die Fähre nehmen, die regelmäßig Podersdorf mit Rust verbindet. Von Illmitz aus geht’s nach Mörbisch.

Mörbisch
Foto: flickr.com/andy-li

Wir erkunden aber zuerst die Kellergasse von Purbach. Ein historisches Ensemble, am Fuße des Leithagebirges. Rund 50 Keller reihen sich hier aneinnander. Ebenso wie so manche Legende. Etwa die vom Türken: "So soll 1532 Purbach von einer wilden türkischen Reiterschar geplündert worden sein. Ein Türke betrank sich so, dass er in einem Keller liegen blieb. Als er die Bewohner zurückkehren hörte, versteckte er sich im Rauchfang. Oben schaute er heraus - wurde entdeckt. Und arbeitete den Rest seines Lebens - als Christ getauft - im Hause des Besitzers. Genug Geschichte.

Wir radeln weiter. Kommen vorbei an Donnerskirchen, wo sich die barocke Bergkirche mit dem Zwiebelturm weithin sichtbar an die Hänge des Leithagebirges schmiegt. Dann an Oggau am See, der ältesten Rotweingemeinde unseres Landes.

Neusiedlersee
Foto: flickr.com/flo_p

Weiter geht's Richtung Rust. Die Freistadt empfängt uns mit historischen Innenhöfen und stattlichen Storchennestern. Jede Menge Radfahrer - viele kommen aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden - genießen die Atmosphäre in der idyllischen Kleinstadt.

Foto: flickr.com/silkebaron

Was sie am Neusiedler See so schätzen: "Die idyllische Landschaft rund um den See, Weingärten, so weit das Auge reicht - und kulinarische Schmankerln aus der Region." Bringt es ein Gast aus Nürnberg, der regelmäßig mit seiner Familie im Burgenland radelt, auf den Punkt. Und natürlich die pannonische Sonne, die 2000 Stunden und 300 Sonnentage pro Jahr scheint. Somit zählt die Region Neusiedler See nicht nur zu den beliebtesten Rad- Destinationen, sondern auch zu den sonnenreichsten Urlaubsregionen unseres Landes.

Ingrid Altermann, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum