Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 05:26
Charlie Sheen in Flammen
Foto: twitter.com

Charlie Sheen: Versuch, sich zu verbrennen?

18.05.2017, 09:31

Das Foto zeigt Charlie Sheen im Feuer. Der "Globe" macht daraus eine flammende Schlagzeile: "HIV Sheen versucht sich bei lebendigem Leib zu verbrennen."

Das Magazin zitiert "Enterpress News" zufolge einen Insider, der behauptet, dass der "betrunkene und unter Drogen gestehende" Star seinen Selbstmord verhunzt hatte: "Charlie wollte die Welt mit einem Knall verlassen. Für ihn gibt es nichts mehr, was lebenswert ist. Er hat seine Millionen verheizt und kriegt keinen Job mehr."

Charlie Sheen betrunken und verwirrt bei einem seiner schlagzeilenträchtigen Auftritte
Foto: Viennareport

51- Jähriger angeblich pleite

Was genau schief ging beim flammenden Suizid, verrät die Quelle nicht. Nur, dass der 51- Jährige so pleite ist, dass er Autogramme für 60 Dollar pro Stück auf Fantreffen verhökert.

Auf Twitter jedenfalls behauptet jemand, das Foto sei für ein Cover inszeniert, aber nie verwendet worden.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum