Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 19:54
Foto: Getty Images

Die "Krone" bei Hollywoods Käse- Papst

25.07.2017, 16:30

Neben den aufwendigen Auslagen von Cartier und Bulgari, gleich hinter den Nobelfilialen von Chanel und Hublot, liegt mitten in Beverly Hills ein kleines, unscheinbares Delikatessengeschäft, dessen Ruf bis in die exklusivsten Winkel Hollywoods vorgedrungen ist. Der "Cheese Store Beverly Hills", der schon beim Betreten ebensoviel Charme versprüht wie sein Eigentümer Norbert Wabnig aus Wien- Josefstadt.

"Billy Wilder, Jennifer Aniston, Ozzy Osbourne … bei mir waren schon viele", lacht Wabnig. Seit 40 Jahren betreibt der Wiener das Geschäft, neben feinen Käsesorten verkauft er edle Weine, Schinken, Delikatessen.

Norbert Wabnig servierte "Krone"-Redakteur Paul Tikal in seinem Geschäft allerlei Köstlichkeiten.
Foto: Paul Tikal

"Ich komme aus Wien, wo Essen und Musik großgeschrieben werden. Das ist auch nach wie vor meine Leidenschaft", sagt Wabnig und reicht richtiges Schwarzbrot mit richtiger Butter und richtiger Salami - drei Dinge, die in Amerika kaum zu bekommen sind.

Promis gehen hier ein und aus

Wolfgang Puck kauft bei ihm seit Jahrzehnten für seine Restaurants ein, selbst Ringo Starr lässt sich zu Wein und Käse beraten.

Jennifer Aniston
Foto: Evan Agostini/Invision/AP
Ozzy Osbourne
Foto: AP
Wolfgang Puck beim Zubereiten eines Oscar-Menüs.
Foto: APA/EPA/MICHAEL NELSON
Ringo Starr
Foto: AFP

Los Angeles keine Heimat für den Ex- Josefstädter

Dabei achtet Wabnig auf Diskretion, Fotos gibt es keine. "Das ist Tabu. Das macht man einmal, und schon kommen sie nicht mehr." Seine Heimat ist Los Angeles trotz des Erfolges nicht geworden. Auch wenn er schon seit den 70er- Jahren hier lebt.

Dafür ist die Mega- Stadt zu unpersönlich, zu groß, zu laut. "Home is Vienna", sagt Wabnig ein bisschen wehmütig. Zu Fuß die Mariahilferstraße entlanggehen, den Ring hinauf, und im Sommer nach Gars am Kamp zu seiner ersten Liebe, der Tochter des Fleischhauers. Daran erinnert sich Wabnig, als wenn es gestern wäre. "Und an die Kronen Zeitung … die hat meine Großmutter immer am Frühstückstisch gelesen."

Redakteur
Paul Tikal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum