Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.06.2017 - 15:40
Foto: Viennareport, instagram.com/charlottemckinney

Diese Stars wurden in der Schule böse drangsaliert

18.06.2017, 07:00

Sie sind sexy und werden von Millionen Fans umschwärmt. Doch das war nicht immer so. Denn viele Stars wurden in der Schule gehänselt und manchmal sogar böse gemobbt.

Mittlerweile ist sie eines der gefragtesten Plus- Size- Models der Welt, zu Schulzeiten wurde sie von ihren Mitschülern wegen ihrer heute so gefeierten Kurven böse gemobbt. Im Interview mit dem "Harper's Bazaar" berichtete Ashley Graham vor Kurzem über die Schikanen in der Klasse: "Die Mädchen haben mich 'Cottage- Cheese- Schenkel' und 'Donner- Schenkel' genannt. Sie haben sowas gesagt wie: 'Die Fracht kommt gerade durch. Piep, piep!' Ich habe die Schule wirklich gehasst."

Ashley Graham
Foto: Viennareport

Sogar als sie ihre ersten Karriereschritte als Model gemacht habe, hätten die Hänseleien nicht aufgehört, so die 29- Jährige weiter: "Als Model sagten dir die Leute, wie schön du bist, und in der Schule sagten mir die Leute, ich bin hässlich. Sie meinten: 'Du bist nicht wirklich ein Model, du bist ein fettes Model.' Es war erniedrigend. Ich glaube, ich habe einfach nur meinen Kopf gesenkt und es verinnerlicht."

Ashley Graham
Foto: Viennareport

"Ich fühlte mich wie ein Freak"

Doch Ashley Graham war nicht die einzige Promi- Beauty, die in der Schule von ihren Mitschülern böse angefeindet wurde. Auch Kelly Rohrbach, die gerade als neue C.J. Parker im Kino von den Männern angehimmelt wird, hatte es in der Schule nicht immer einfach. Wie die "Baywatch"- Badenixe jetzt im Interview mit "Enterpress News" verriet, hat die 27- jährige Schönheit und Ex- Freundin von Hollywood- Schwerenöter Leonardo DiCaprio nicht nur schöne Erinnerungen an ihre Teenagerzeit. In der Highschool wurde sie nämlich von ihren Mitschülern gehänselt. "Ich war viel zu groß für mein Alter, fühlte mich wie ein Freak. Zum Glück bin ich heute nicht mehr überall die Größte." Halt hätten ihr damals ihre vier Geschwister gegeben, die "immer für mich da" waren.

Kelly Rohrbach spielt CJ Parker im neuen "Baywatch"-Streifen.
Foto: Viennareport

Ähnliche Erfahrungen machte auch Jennifer Lawrence in ihrer Schulzeit. Die zweifache Oscarpreisträgerin wurde sogar so schlimm von ihren Mitschülern gemobbt, dass sie mehrmals die Schule wechseln musste. Der Grund für den Terror ihrer Klassenkameraden: Sie verhielt sich eher wie ein Bub, nicht wie ein Mädchen. "Schlimm war es in der Grundschule, da waren die anderen Mädchen ziemlich gemein zu mir", erinnerte sich die 26- Jährige einmal in einem Interview zurück. "Ich war eine Außenseiterin, die nirgendwo richtig reinpasste."

Jennifer Lawrence
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Jason Merritt

"Sie schimpften mich eine Hure"

Nicht weniger schlimm erging es Kurvenstar Charlotte McKinney. Die sexy Blondine schmiss sogar die Highschool in Florida hin, weil sie die Anfeindungen ihrer Mitschüler nicht mehr ausgehalten habe. Dem "Ocean Drive"- Magazin verriet die 23- Jährige unlängst, wie schlimm sie drangsaliert wurde: "Die Mädchen brüllten mich an und schimpften mich eine Hure. Auf Partys schmissen sie mir Bierbecher an den Kopf. Sie quälten mich so sehr. Es war einfach furchtbar." Heutzutage setze sie sich deshalb gegen Tyrannei durch andere ein, so McKinney. "Ich versuche, jenen eine Stimme zu geben, die dasselbe durchmachen wie ich."

Charlotte McKinney
Foto: Viennareport

Nicht ihre Mitschüler hätten während der Schulzeit Vorurteile gegen sie gehabt, sondern ihre Lehrer, erinnerte sich Emily Ratajkowski vor Kurzem in einem von ihr verfassten Essay zurück. Und das nur, weil sie als Teenager schon kurviger als ihre Klassenkameradinnen war, so die fesche Britin. Besonders eine Situation habe sich bei ihr eingebrannt: Mit 14 habe sich die stellvertretende Direktorin ihrer Schule ihren BH- Träger vor der gesamten Klasse geschnappt, "weil der Träger unter meinem Tanktop hervorgerutscht ist und das den Dresscode der Schule gebrochen hat", so Ratajkowski.

Emily Ratajkowski posiert für "Amore and Sorvete"
Foto: Viennareport

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum