Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 11:44
Petra Ecclestone mit Noch-Ehemann James Stunt
Foto: www.pps.at

Petra Ecclestone: Rosenkrieg um Milliardenvermögen

29.06.2017, 09:36

Es könnte der teuerste Rosenkrieg der Welt werden! Nach sechs Jahren Ehe lassen sich die Milliardärstochter Petra Ecclestone und ihr Noch- Ehemann James Stunt scheiden. Und wenn sie sich in Kürze vor Gericht treffen werden, geht es um unglaubliche 5,6 Milliarden Euro.

13,5 Millionen Euro kostete die pompöse Hochzeit von Petra Ecclestone und James Stunt im Jahr 2011. Die Tochter von Ex- Formel- 1-Boss Bernie Ecclestone und der Geschäftsmann gaben sich damals im noblen Odescalchi Schloss in der Toskana, in der auch schon Tom Cruise und Katie Holmes vor den Altar traten, das Jawort. Zu den musikalischen Gästen zählten damals unter anderem Eric Clapton und die Black Eyed Peas. Doch jetzt ist alles aus - und Ecclestone und Stunt streiten sich vor Gericht um ihr 5,6- Milliarden- Euro- Vermögen, berichtet die "Daily Mail".

James Stunt und Petra Ecclestone
Foto: 2011 Getty Images

Stunt: Ausraster vor Gericht

Und offensichtlich hat keiner der beiden Seiten vor, im Scheidungskrieg klein beizugeben. Sowohl die 28- Jährige als auch ihr 35- jähriger Noch- Ehemann, die gemeinsam drei Kinder haben, haben laut britischer Zeitung die besten Anwälte engagiert. So wird sie von Baroness Fiona Shackleton vertreten - sie stand schon bei der Scheidung von Prinz Charles oder Paul McCartney vor Gericht -, er hofft auf das Können von Hugh Grants Anwalt.

Bernie Ecclestone mit seinen Töchtern Tamara und Petra sowie Ehefrau Salvica (Mitte)
Foto: www.PPS.at

Und es könnte richtig schmutzig werden: Denn schon bei der ersten Anhörung am Dienstag erhob Petra Ecclestone schwere Vorwürfe gegen ihren Noch- Ehemann. Er habe sie misshandelt, sei gewalttätig gewesen und habe mehrmals eine Überdosis Drogen genommen, so die "Daily Mail". Stunts Reaktion auf die Anschuldigungen der Ecclestone- Tochter: Angeblich habe er mit der Faust auf den Tisch gehaut, mit der Hand eine "Pistolen Geste" gemacht, seinen Schwiegervater als "Arschloch" beschimpft und sei schließlich aus dem Gerichtssaal gestürmt, wo er den Fotografen den Mittelfinger gezeigt hat. Die Richterin habe den erzürnten Bernie Ecclestone gerade noch zurückhalten können, wird berichtet.

Vor der Hochzeit hatte James Stunt übrigens einen Ehevertrag von 18 Millionen Euro unterschrieben. Im Juli startet nun der Rosenkrieg vor Gericht. Bereits am Freitag muss der Geschäftsmann, der eine internationale Goldbarren- Firma leitet, aus der noblen Villa im Londoner Stadtteil Chelsea ausziehen.

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum