Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 05:23
Foto: thinkstockphotos.de

Berlin: US- Ratte hielt Flugzeug zehn Tage am Boden

03.04.2017, 18:49

Eine Ratte aus Florida hat ein Air- Berlin- Flugzeug in Berlin- Tegel zehn Tage am Boden gehalten. "Sie muss in Miami an Bord bekommen sein", sagte der Sprecher der Fluggesellschaft, Ralf Kunkel, am Montag. Zuvor hatte die "Bild"- Zeitung darüber berichtet. Mitarbeiter hätten das Tier an Bord der Maschine nach Berlin bemerkt. Techniker fanden nach der Landung vor zehn Tagen Nagerkot.

Also blieb das Flugzeug in Tegel stehen, damit alle Leitungen gründlich untersucht wurden - und um die Ratte aufzuspüren, die schließlich mit Gas getötet wurde.

Am Montag hieß es dann: "Wir haben den Nager gefunden, das Problem ist gelöst." Meldungen über Ratten in Flugzeugen gibt es immer wieder. Oft gelangen sie mit der Verpflegung an Bord.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum