Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 02:58
Foto: APA/EPA/ARMIN WEIGEL

USA stocken Truppen in Afghanistan auf

22.08.2017, 06:38

Die USA und ihre Verbündeten sind nach Worten von US- Verteidigungsminister James Mattis zu einer Truppenaufstockung in Afghanistan bereit. Trump hatte zuvor am Montagabend in einer Ansprache in Fort Myer im Bundesstaat Virginia gesagt, er habe zwar anfangs den Instinkt gehabt, die Truppen abzuziehen. Seine Berater hätten ihn aber überzeugt, verstärkt gegen die radikalislamischen Taliban vorzugehen. Damit solle ein Sturz der Regierung in Kabul verhindert werden.

Wie viele Soldaten zusätzlich an den Hindukusch entsandt werden, sagte Trump nicht. Im Gespräch sei aber, die jetzige Truppenstärke von 8400 auf 12.400 aufzustocken, berichteten US- Medien.

Donald Trump und sein Verteidigungsminister James "Mad Dog" Mattis
Foto: ASSOCIATED PRESS

Rückzug vorerst ausgeschlossen

Die Option eines Rückzuges schloss Trump aus. Ein übereilter Abzug würde ein "Vakuum" für "Terroristen" hinterlassen. Es gebe keine zeitlichen Vorgaben mehr. Die US- Truppen erhielten größere Freiheiten, um Terroristen und international agierende kriminelle Netzwerke ins Visier zu nehmen. "Diese Mörder müssen wissen, dass es für sie kein Versteck gibt", sagte Trump.

Zugleich zeigte sich Trump offen für eine mögliche politische Einigung mit den Taliban. "Irgendwann, nach einem erfolgreichen Militäreinsatz, wird vielleicht ein politisches Klima möglich sein, das auch Elemente der Taliban in Afghanistan einschließt", so Trump. Niemand könne jedoch sagen, "wann oder ob das geschehen wird".

Taliban: "Afghanistan wird euer Friedhof"

Taliban- Sprecher Zabiullah Mujahid schrieb in einer Mail an Medien, solange auch nur ein US- Soldat in Afghanistan sei, würden die Taliban ihren "Dschihad mit Entschlossenheit" fortsetzen. "Wir werden den Soldaten Angst machen und ihrer Regierung die Realitäten in diesem Land zeigen." Die Taliban seien nicht kampfesmüde. Sollten die USA nicht abziehen, werde Afghanistan zu ihrem "Friedhof" werden.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum