Foto: APA/HANS KLAUS TECHT, AFP/EZRA SHAW / Video: Red Bull Content Pool/YouTube.com

Marcel Hirscher feiert mit Bier und Cheeseburger

20.03.2017, 08:35

Marcel Hirscher hat etwas geschafft, das vor ihm noch keinem Skirennläufer gelungen ist. Zum insgesamt sechsten Mal in Folge holte der Salzburger die große Kugel für den Gesamtweltcup. Selbst Konkurrent Kjetil Jansrud zog den Hut. Sechs Rennen gewann Hirscher in dieser Saison. Wie er den Triumph feiern wollte? Eher bescheiden: "Essen mit dem Team, ein Bier und ein Cheeseburger", so der 26- Jährige. Im Video oben sehen Sie Hirschers spektakulärste Action- Trips!

Und wie sehen seine Pläne nach der Rekord- Saison aus? "Das war es mit Skifahren! Für diese Saison - nicht mit dem Rennlaufen." Doch Hirscher macht sich Gedanken über seine Zukunft: "Es kommt der Punkt, an dem du sagst, du lässt das Rennfahren und fährst nur noch zum Spaß. Entscheide ich mich dafür oder wähle ich den natürlichen Weg? Das wäre der, wenn dir die Jungen in den Arsch treten und du draußen bist aus dem Spiel."

Foto: APA/HANS KLAUS TECHT, AP

In der kommenden Saison stehen die Olympischen Spiele in Südkorea auf dem Plan. Auf die Frage, ob Hirscher der beste Skifahrer sei, antwortete er: "Ich muss der Meinung sein, dass ich mich weiter verbessern kann, sonst killt das jede Motivation."

Kleiner Schönheitsfehler

Der Fehler ein paar Tore vor dem Ziel des Slaloms und der verpasste 46. Weltcupsieg ärgerten Hirscher. "Es ist nicht der glücklichste Moment der Saison, aber der vierte Platz ist super. Es ist ein großartiger Tag, drei Kugeln sind in meiner Hand und drei Medaillen um meinen Hals." Zum sechsten Gesamtsieg ließ er jeweils den vierten im Riesentorlauf und Slalom folgen, bei der WM in St. Moritz gewann er die Goldmedaillen in beiden technischen Bewerben und Kombi- Silber.

"Sechs Jahre auf so einem hohen Niveau zu fahren, das habe ich noch nie gesehen. Und das wird es auch nicht mehr geben. Er macht alles mit einer Präzision, er lebt den Sport, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Er hat sich diese Erfolge auch verdient", sagte ÖSV- Sportdirektor Hans Pum über seinen Vorzeigeathleten.

Der 28- jährige Hirscher hielt seine norwegischen Mitstreiter Kjetil Jansrud um 675 und Henrik Kristoffersen um 696 Punkte auf Distanz. Er stellte damit eine persönlichen Bestleistung auf, was den Vorsprung betrifft. Den Rekord hält übrigens seit 2001 der Salzburger Hermann Maier, als er 743 Punkte vor Landsmann Stephan Eberharter gewann.

Shiffrin emotional

Als Hirscher am Sonntag seine sechste große Trophäe erhielt, waren die Tränen im Gesicht von Mikaela Shiffrin bereits wieder getrocknet. Beim Abspielen der Hymne flossen bei der 22- Jährigen aus Colorado die Tränen. Für sie ist es der erste Triumph im Gesamtweltcup, aber die Branche ist sich sicher, dass da noch einige folgen werden, so sie verletzungsfrei bleibt.

Foto: Getty Images

"Ich habe geweint, es war ein sehr emotionaler Moment. Das wird mich einige Zeit kosten, das zu realisieren. Es war eine unglaubliche Saison", sagte Shiffrin, als sie mit der großen Kugel und der kleinen für den Gewinn der Slalomwertung bei der Pressekonferenz saß. "Ich habe viel Leidenschaft, ich liebe das. Ich will einfach nur die Beste der Welt sein, das war mein Ziel. Es ist wunderbar, diese große Kugel zu haben." Sie auf Heimatboden erhalten zu haben, sei einfach wunderbar.

Hirscher erinnerte sich, als er Shiffrin zum ersten Mal sah. Das sei beim Weltcupfinale 2013 in Lenzerheide gewesen, als er seine zweite große Kugel erhielt. "Ich war wirklich sprachlos und beeindruckt, wie man so Skifahren kann im Alter von 17. Es ist beeindruckend, wie lange sie den Slalom schon dominiert. Was sie im Riesentorlauf kann und im Super- G schon gezeigt hat. Was kommt als nächstes? Ich bin überzeugt, sie kann fast alles erreichen."

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum