Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 15:38
Foto: thinkstockphotos.de

Neues Erbrecht: Jetzt über Änderungen informieren!

08.05.2017, 06:36

Seit 1. Jänner 2017 hat sich im Erbrecht einiges geändert - etwa beim Pflichtteil oder für Lebensgefährten. Wer sichergehen will, dass sein letzter Wille auch wirklich in Erfüllung geht, sollte sich über die Neuerungen informieren. Denn: Rechtzeitige Beratung schützt vor bösen Überraschungen. Der "Krone" verrät Rechtsanwälte- Präsident Rupert Wolff, worauf besonders zu achten ist.

Pflichtteil nur für Nachkommen und Partner

Eine wichtige Änderung betrifft den Pflichtteil. "Der Pflichtteil ist ein Mindestanteil am Erbe, der vom Erben bestimmten Personen in Geld ausbezahlt werden muss", erklärt Wolff. Neu ist, dass nur noch Ehepartner, eingetragene Partner und Nachkommen einen Anspruch haben. Eltern und andere Vorfahren gehen leer aus.

Video: krone.tv

Ratenzahlung wird möglich

Damit Erben nicht ihr Wohnhaus oder den Familienbetrieb verkaufen müssen, um alle Pflichtteilsberechtigten ausbezahlen zu können, kann der Pflichtteil in Zukunft gestundet werden. "Am besten regelt man das bereits im Testament", empfiehlt der Rechtsanwälte- Präsident.

Erbrecht für Lebensgefährten

Neu ist auch, dass für Lebensgefährten ein außerordentliches Erbrecht eingeführt wird. Aber Achtung: Das Erbrecht für Lebensgefährten gilt nur unter bestimmten Bedingungen! "Wer seine Lebensgefährtin als Erbin einsetzen will, regelt das besser in einem Testament", rät der Experte. Auch pflegende Angehörige werden in Zukunft bedacht. Um folgenschwere Fehler zu vermeiden, sollte aber rechtzeitig Rat eingeholt werden.

Neue Regeln für Testamente

Verschärft wurden die Formvorschriften für fremdhändige Testamente. Werden diese nicht eingehalten, ist das Testament ungültig. Der Experte empfiehlt daher, sich im Vorfeld beraten zu lassen. Die österreichischen Rechtsanwälte informieren über alle Neuerungen im Erbrecht und helfen bei der richtigen Erstellung, sicheren Verwahrung und Registrierung des Testaments.

Viele Anwälte bieten ein spezielles Beratungspaket, den "Erbrechts- Check", um nur 120,- Euro an. Alle Infos und Tipps zum neuen Erbrecht und Ihren Rechtsanwalt finden Sie unter www.rechtsanwaelte.at .

Bezahlte Anzeige
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum